Die Schönheit alter Männer

Klaus Stöhlker

PR Profi Klaus J. Stöhlker

Haben Sie schon einmal erlebt, wie Sepp Blatter, der Präsident der FIFA, durch den Raum tanzt? Der Endsiebziger, dessen Wiederwahl auf den höchsten Fussballthron der Welt bevor steht, bewegt sich voller Grazie und Temperament. Bewegungsscheue und tanzfaule Vierzigjährige, die ihr Leben stehend an der Bar-Theke verbringen, sonst aber nur motzen, können sich daran ein Beispiel nehmen.

Nicht weniger elegant war Prof. Dr. Franz Blankart, zur gleichen Altersgruppe gehörend, der bedeutendste Staatssekretär im Bundesamt für Aussenwirtschaft, den die Schweiz je hatte. Er, der die Schweiz in die Globalisierung führte, tanzte gerne, wie Sepp Blatter auch, über die Flure. Geist und Körper verschmolzen zu einer Einheit.

Wer den bedeutendsten Cigarrenproduzenten der Schweiz, Heinrich Villiger, besucht, erlebt einen zielstrebigen und konzentrierten 84jährigen, der voller Charme ist. Villiger ist erst kürzlich vom geliebten Motorrad abgestiegen. Die Fahrt mit dem Auto zu seinen Konferenzen und Vorträgen lässt er sich nicht nehmen.

Das sind drei Beispiele, wie auch Männer in Würde reifen und altern können. Welches sind die Rezepte, die für solche Menschen gelten? Erstens ist es die geistige Bewegung, das dauerhafte Engagement in einer anspruchsvollen Beschäftigung. Wer mit 70 Jahren schon aus dem Beruf aussteigt, um sich alleine dem Golf oder der eigenen Wellness zu widmen, kann rasch altern.

Zweitens ist es ein Mindestmass an körperlicher Bewegung. Bei Sepp Blatter und Franz Blankart ist es der Tanz, der alle Muskeln und Rezeptoren fordert, einmal ganz abgesehen vom Tanzpartner, der zusätzliche Aufmerksamkeit erfordert. Auch Heinrich Villiger ist ein Bewegungstyp, der es nicht lange hinter dem Schreibtisch aushält.

Wer einmal 50 Jahre alt geworden ist, muss sich Gedanken über Auftritt und Aussehen machen. Ich beobachte, wie es heute gerade Frauen sind, die den Mann ihnen gegenüber gnadenlos beurteilen und bewerten. Nicht jedermann kann zu einem George Clooney werden, aber Dr. med. Christoph Schänzle, leitender Dermatologe der Pallas Kliniken, die heute an elf Standorten in der Schweiz vertreten ist, sagt: „Mit der Beseitigung der Altersflecken gewinnt ein älterer Mann schon viel.“ Die Scheu vor der Behandlung mit dem CO2-Laser, die nur Minuten in Anspruch nimmt, ist heute nicht mehr angebracht. Was bleibt, ist eine kleine Schürfwunde, die innerhalb weniger Tage verheilt.

Der Spätherbst und Winter ist eine günstige Zeit, um derlei kleine Fehler zu beseitigen. Das wenige Sonnenlicht strapaziert die Haut nicht und lässt sie langsam regenerieren. Wer dann noch tanzen lernen will, findet auch mit Sicherheit eine Tanzlehrerin.

*Klaus J. Stöhlker ist Unternehmensberater für Öffentlichkeitsbildung in Zollikon/ZH

Dieser Beitrag wurde am von in Allgemein, K. J. Stöhlker veröffentlicht. Schlagworte: , , , , , .

Über Klaus J. S.

Als Doyen der Schweizer PR-Branche hat Klaus J. Stöhlker die Technik der Kommunikation seit über 30 Jahren bedeutend beeinflusst. Die von ihm gewählten Formulierungen in Geschäftsberichten oder im Krisenmanagement sind vielfach legendär geworden. In Deutschland geboren, hat er nach Führungsfunktionen bei Farner und Wirz 1982 in Zürich die Stöhlker AG gegründet. Sie ist seither eine der erfolgreichsten PR-Agenturen der Schweiz geworden, die heute von seinen beiden Söhnen Fidel und Raoul Stöhlker geleitet wird. Für Stöhlker setzt sich erfolgreiche Kommunikation aus Sachverstand und Energie zusammen. Wenn Spitzenvertreter der Wirtschaft erklären, sie würden weder von Aktionären noch von Kunden oder Medien richtig verstanden, antwortet er: Passen Sie Ihre Botschaft den Zeitbedürfnissen an! Wer sich nicht rasch und schnell in voller Klarheit äussern kann, wird im Wettbewerb zurück fallen. CFO’s trainieren bei Stöhlker, wie man der „hard power“ der Facts die „soft power“ der geschickten Argumentation zur Seite stellt.

2 Gedanken zu „Die Schönheit alter Männer

  1. Daniel Inäbnit

    In Würde altern ist ein grosses Thema. Aber warum nicht sich die Altersflecken entfernen lassen? Ich habe nichts dagegen. Ein guter Freund von mir hat dies ebenfalls bei Dr. Schänzle machen lassen und ist begeistert. Heute sieht der 55-Jährige aus wie 45. Und das Wichtigste: Er ist fröhlicher und wirkt zufriedener als vorher.

    Antworten
  2. Werner R

    Der Titel scheint von jemandem geschrieben worden zu sein, der schon etwas senil ist!
    wegen einer handvoll alter Männer denen man attraktivität bescheinigen könnte gleich die restlichen 95% da einzubeziehen ist schon sehr kurios. Wenn der Schreiber nur mal Altenpfleger fragen würde,einen solchen Titel
    würde er vielleicht doch nicht nehmen.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *