Mit Rucksack unterwegs

ILSE_OEHLER_PORTRAIT_04_QUERIlse Oehler*. «Heute scheint meist die Sonne.» Ende der Durchsage des Meteorologen. «Mehr von NEWS dann später und wenn Sie uns gut gelaunt wie jeden Morgen mitbegleiten…», sagt die Moderatorin. Das hört sich so am Radio. Ob wir uns da ins «Später» wieder einklinken, das sei dahingestellt.

Sie, die Moderatoren begleiten uns, wenn wir wollen jeden Tag, in allen und unterschiedlichen Tonlagen vom Morgen bis in die Nacht am Radio, im TV, durchwegs in Schönwetterstimmung. Sind das Übermenschen in ihrer Leichtigkeit des Seins, die beinahe nur noch mit Negativmeldungen uns «beglücken». Wie frustrierend wird eine solche Arbeit. Entwickelt sich daraus ein «Frusthaufen», wie der Volksmund es nennt. Uns laufen im Alltag, im Büro oder sonst wo, von Angesicht zu Angesicht, auch Frustrierte/Frustauslösende über den Weg. Sie kommen daher in unterschiedlicher Verpackung, oftmals mit aufgesetzter bester Laune. Die vorerwähnte Aussage der Moderatorin versprüht Seelenwärme über den Äther an die Hörerinnen und Hörer. Von welchen Auswirkungen und Annahmen schlechter Nachrichten auf Sprecher/-innen, einbezogen die verantwortlichen Redaktoren, können wir ausgehen. Sie sind die offiziellen Überbringer von News und Tagesaktualitäten aus aller Welt. Gehören patentierte Schutzfilter beispielsweise zu dieser Berufskategorie. Radiostationen sind im HR breit abgestützt, mit eigenen Coachs, möglich auch: Yogalehrer. Oder stellen die teilweise subventionierten Unternehmen Fahrräder zur Nutzung während der Zwischenstunden für Pausen zur Verfügung, für «Kopf-, Kropfleerete» mit Ladegeräten, Wiederaufladung stark beanspruchter Batterien? Werden Sprecher/-innen beinahe integrierte Familienangehörige als sogenannte Übermenschen wahrgenommen. Bei Ottonormalverbrauchern stehen andere Werte.

«Frusthaufen», in einer Runde zirkulierte letzthin dieser Begriff.

Wir alle machen unsere eigenen Wahrnehmungen. Es gibt unterschiedlich viele davon. Und es zeigen sich die anderen Seiten, die gespielte Fröhlichkeit aus der Tube, also jene auf Knopfdruck. Allen Ernstes, ist Beruf Moderator Schauspielerei, Rollenspiel?

Eine geniale Idee: Der Reissverschluss unten Bag.

In Garderoben, im Newsroom, dort liegen haufenweise zugeteilte Rucksäcke. Wir können davon ausgehen, dass beim Verlassen des Studios sich der untere Reissverschluss automatisch öffnet. Auswirkungen: Hinter mir die Sintflut. Alles Negative fällt ohne Stau unten heraus, so auch die Freudschen Versprecher. Und den bei der Entsorgung freigegebene Abfall liegt bei der Schmutzschleuse beim Haupteingang des Senders. Nicht sichtbar, geschmackfrei, unsortiert und nicht registrierbar. Damit gelingt den Moderatoren der tägliche Befreiungsschlag von ihrer moralischen Belastung am gezeigten Beispiel. Die Abfuhrdaten des Entsorgungsamtes sind dort für unsichtbar Hörbares, das gesprochene Wort, einvernehmlich geregelt. Tutti quanti ist in der samt und sonders aufgebrummten Konzessionsgebühr inbegriffen, hier zusätzlich mit Gebührenmarke für Stressabbau.

Das Schöne an einem persönlichen Rucksack

Wie soll uns der eigene Befreiungsschlag gelingen, zukünftig leichten Rucksacks unterwegs zu sein? Angesichts der Zukunftsprognosen, sich warm anziehen, sorgsam im persönlichen Umgang und in überschaubarer Distanz zu ansteckender Hektik. In allen Sparten sind hartnäckige Egomanen unterwegs. Sie kosten Kraft und Energie.

«Was macht nun Sinn, was macht Spass, was lohnt sich?»

Etwas mehr Weile als Eile, gegebenenfalls auch den Radio-Stecker vom Netz für erwünschte Lebensqualität ab 50plus.

 

Zur Person: Ilse Oehler, Jahrgang 1944, aufgewachsen im St. Galler Rheintal, pflegt als Vertrauensperson ein bewährtes, weitverzweigtes Beziehungsnetz aus ihrem beruflichen und persönlichen Umfeld. Ihr Hintergrund ist die langjährige Tätigkeit an der Universität St. Gallen, an der ETH Zürich, als Verwaltungsrätin in Unternehmen sowie in verschiedensten politischen und sozialen Organisationen. Ilse Oehler wird von Organisationen und Unternehmen als Coach und Mentorin beigezogen wenn es darum geht, tragfähige Lösungen zu entwickeln und diese durch Erfahrung, Kompetenz, Kreativität und Kontakte zu fördern. http://www.ilseoehler.ch

 

 

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *