Ritalin für Erwachsene

PR Profi Klaus J. Stöhlker

PR Profi Klaus J. Stöhlker

Wer jetzt älter als Fünfzig ist und ein wenig Geld zurück gelegt hat, darf noch nicht sicher sein, das rettende Ufer lebenslanger Sicherheit erreicht zu haben. Erst dann, wenn die Ziellinie durchlaufen ist, meist die Pensionierung, ist man dort angelangt, um festzustellen, dass auch dann der Uferboden wenig gesichert ist. Ich nehme natürlich alle zehnfachen Vermögensmillionäre, von denen es im Kanton Luzern offiziell knapp 500 gibt, davon aus.

In seiner Mehrheit geht das Schweizer Volk davon aus, dass die Zeiten eher schlechter werden. Dies gilt auf keinen Fall für die ehrgeizigen Söhne und Töchter, die bereits Chefärzte geworden sind oder als Unternehmer eine eigene Chance suchen. Der talentierteste Nachwuchs hat bei den grossen Schweizer Finanz- und Industriekonzernen bereits Unterschlupf gefunden und ist bereit, sich im Wettbewerb mit Konkurrenten aus aller Welt zu behaupten.

Eine starke und nach meiner Beobachtung wachsende Minderheit des Schweizer Volkes zieht sich jedoch aus aktivem Tun gerne zurück. Wo früher echte Unternehmer Märkte und Plätze für Mitarbeiter schufen, sind heute Immobilienspekulanten an ihre Stelle getreten. Was von altem Grund und Boden übrig blieb, wird verkauft oder selbst bebaut.

Der Geist der Resignation breitet sich in vielen Landstrichen aus, nicht nur in Graubünden, dem Berner Oberland und dem Wallis. „Nur wer sich beschränkt, wird ein gutes Leben führen“, ist das neue Motto dieser Schonschweizer. Sie werden vom Schweizer Radio und Fernsehen wie auch von den Landeskirchen darin bestärkt, dass hohe Gewinne wenig edel seien, wobei in Vergessenheit gerät, dass der heutige Lebensstandard, den viele geniessen, meistens der Verdienst der Vorfahren ist.

Wachstum der Wirtschaft bei wachsenden Schulden der Öffentlichkeit und der Mitbürger, nennt der Autor Meinhard Miegel „Hybris“. Der Anhänger der deutschen CDU, die er schon vor 30 Jahren auf einen „sanften Weg des Fortschritts“ bringen wollte, sieht die Schuld für den sozialen Stress, dem gerade der Mittelstand ausgesetzt ist, nicht im gegenwärtigen von Boni getriebenen Kapitalismus, sondern in der Entchristlichung Europas, die schon vor gut 500 Jahren eingesetzt hat.

Wir alle könnten uns der inneren Kolonierung, auch durch Informationstechnologie und Datenbanken, nur entziehen „durch Musse und Freude am guten Leben“. Den Vorgesetzten in Staat und Wirtschaft empfiehlt er, „mit einem Höchstmass an Einfühlungsvermögen“ mit uns umzugehen, die wir das „rat race“ erleben. Wir müssten dafür „Improvisationsfähigkeit und Anpassungsbereitschaft“ zeigen.

Von Nils Minkmar, der in der „Frankfurter Allgemeinen“ eine bedeutende Rolle spielt, wird dieses Denken als Grundlage für einen „zeitgemässen Konservatismus“ bezeichnet. „Hybris“, schreibt er, „ist ein super Buch.“ Ich nenne es Ritalin für Erwachsene.

*Klaus J. Stöhlker ist Unternehmensberater für Öffentlichkeitsbildung in Zollikon/ZH

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, K. J. Stöhlker abgelegt am von .

Über Klaus J. S.

Als Doyen der Schweizer PR-Branche hat Klaus J. Stöhlker die Technik der Kommunikation seit über 30 Jahren bedeutend beeinflusst. Die von ihm gewählten Formulierungen in Geschäftsberichten oder im Krisenmanagement sind vielfach legendär geworden. In Deutschland geboren, hat er nach Führungsfunktionen bei Farner und Wirz 1982 in Zürich die Stöhlker AG gegründet. Sie ist seither eine der erfolgreichsten PR-Agenturen der Schweiz geworden, die heute von seinen beiden Söhnen Fidel und Raoul Stöhlker geleitet wird. Für Stöhlker setzt sich erfolgreiche Kommunikation aus Sachverstand und Energie zusammen. Wenn Spitzenvertreter der Wirtschaft erklären, sie würden weder von Aktionären noch von Kunden oder Medien richtig verstanden, antwortet er: Passen Sie Ihre Botschaft den Zeitbedürfnissen an! Wer sich nicht rasch und schnell in voller Klarheit äussern kann, wird im Wettbewerb zurück fallen. CFO’s trainieren bei Stöhlker, wie man der „hard power“ der Facts die „soft power“ der geschickten Argumentation zur Seite stellt.

Ein Gedanke zu „Ritalin für Erwachsene

  1. http://www.dsear.co.uk/TaylorMade-SLDR-TP-Driver-105-Regular-307.html

    Saturday morning, February 25 featured Pat Cash vs. Krickstein. Cash won the junior titles at Wimbledon as well as the US Open in 1982 and proceeded to 1983, whilst took over as youngest player to try out in the Davis Cup final. He won the decisive singles rubber against Joakim Nystrm as Australia defeated Sweden 32 to claim the cup and won Wimbledon in 1987. Cash defeated Krickstein 26, 63, 108.

    Antworten

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *